Neuigkeiten

So
04
Sept
2022

Jubelkonfirmation

Die Jubelkonfirmandinnen  und -konfirmanden, die zum Teil aus dem Rheinland und aus dem Sauerland nach Rheine zum Gottesdienst gekommen waren mit Pfarrer Dr. Dirk Schinkel (Foto: Schröder).

Gut gefüllt war der Gemeindesaal am Tag der Jubelkonfirmation. Insgesamt 22 Jubelkonfirmandinnen und -konfirmanden feierten ihr 50-, 60-, 65- und 70-jähriges Konfirmationsjubiläum in einem festlichen Gottesdienst in der Johanneskirche. Pfr. Dr. Dirk Schinkel segnete die Jubelkonfirmanden im Gottesdienst und feierte mit ihnen das Abendmahl. Anschließend kamen rund 50 Gäste im Gemeindesaal zum Mittagsimbiss und Kaffeetrinken zusammen. Der Dank gilt vor allem den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die den Tag vorbereitet haben.


Do
25
Aug
2022

Konfis erkunden die Kirche

Nach den Sommerferien hat auch der Konfi-Unterricht wieder begonnen. Zu einem besonderen Nachmittag kamen jetzt die 30 neuen Konfirmand*innen mit den KU-Teamern und Pfarrer Dirk Schinkel zusammen. Gemeinsam mit den Teamern wurde die Johanneskirche erkundet. Die Konfis gehören während der KU-Zeit zu unseren ganz regelmäßigen Gottesdienstbesuchern. Da ist es wichtig, mit dem Raum vertraut zu werden. Der diesjährige KU-Jahrgang steht unter dem Motto: Unter Gottes Zelt. Dies nimmt ein Wort aus Psalm 27 auf, wo es heißt: "Gott stellt mich in den Schutz seines Zeltes".


Do
25
Aug
2022

Fairtrade Town auf Kongress im Ruhrgebiet

Heinz Jakob Thyßen, Pfarrerin i.R. Kerstin Hemker und Beate Steffens (v.l.n.r)In Gelsenkirchen beim Kongress „Faire Metropole Ruhr“ präsentierten Heinz Jakob Thyßen, Beate Steffens und Pfarrerin i.R. Kerstin Hemker als Vertreter der Steuerungsgruppe der "Fairtrade Town Rheine" das Projekt „Rheine frühstückt fair und regional“, das im Frühjahr dieses Jahres erfolgreich durchgeführt wurde. Die Johannes-Gemeinde ist seit vielen Jahren schon engagiert im fairen Handel und bei Projekten, die  Nachhaltigkeit und Bewahrung der Schöpfung zum Ziel haben.


Di
31
Mai
2022

Notfalltelefone für ukrainische Frauen

Gewalt gegen ukrainische Frauen und Kinder - auch in Deutschland - ist aktuell ein Thema. Deshalb hat die Bundesregierung Plakate mit Hilfsangeboten und Notfallnummern in ukrainischer Sprache veröffentlicht. Diese geben wir hier weiter um mitzuhelfen, dass Gewalt gegen Frauen eingedämmt wird und Frauen und Kinder schnell Hilfe bekommen. Hilfsangebote



top