Neuigkeiten

Mo
10
Jan
2022

+ + + Aktuelle Informationen + + +

Die derzeitige Coronalage ist durch die Omikron-Variante und ihre rasante Ausbreitung äußerst angespannt. Dies fordert nach wie vor die strikte und konsequente Einhaltung von Schutzmaßnahmen, die uns die kirchliche Arbeit überhaupt noch ermöglichen und gleichzeitig  die Arbeitsstrukturen in Kirchengemeinde und Friedhof aufrechterhalten.

Das vollständige aktuelle Coronaschutzkonzept findet sich hier.

1. Gottesdienste in der Johanneskirche

  • Auch während des Gottesdienstes sind medizinische Masken und der Abstand zu anderen Personen von 1,5 m Pflicht.
  • Beim Eingang in die Kirche erfolgt eine Händedesinfektion.
  • Gemeindegesang ist mit medizinischer Maske möglich
  • Ordner/innen weisen den Besuchern die Plätze zu.
  • Menschen mit Erkältungssymptomen können derzeit den Gottesdienst leider nicht mitfeiern. Es wird auf TV- und Internet-Angebote verwiesen.
  • Die Platzzahl ist stark reduziert, um die Abstände einzuhalten.
  • Die Feier des Abendmahls erfolgt mit Einzelkelchen.
  • In Taufgottesdiensten sind bis zu zwei Tauffamilien zugelassen

Mo
10
Jan
2022

Geänderte Bürozeiten

Auf Grund der Coronapandemie ergeben sich für das Gemeindebüro ab sofort veränderte Bürozeiten. Erreichbar sind die Mitarbeitenden Mo,Di, Do und Fr von 9.30 bis 12.00 Uhr und zusätzlich Do von 14 bis 16.00 Uhr. Derzeit gibt es im Gemeindebüro keinen Publikumsverkehr. Wir bitten darum, alle Anliegen vorher telefonisch zu besprechen oder eine Email zu schreiben. Abholungen von Unterlagen z.B. können dann vereinbart werden.


Mo
27
Dez
2021

Ein gesegnetes und gesundes Neues Jahr!

Mit "Abstand das beste Krippenspiel" (viele Geschwisterkinder waren dabei) - Kinder, Konfis und Teamer*innen haben Heiligabend zwei Gottesdienste mitgestaltet (Foto: D. Schinkel).

Das Krippenspiel ging der Frage nach "Warum feiern wir eigentlich Weihnachten?" Die kurze Predigt nahm das Thema auf, und das anschließende Solo-Lied "Wenn ihr heute Jesus nicht vergesst" - interpretiert von Julius Schinkel am Klavier - rundete den Gedanken wirklich ab: Grund unserer Freude ist Jesus und sein Kommen. Zu danken haben wir vor allem den Kindern und Jugendlichen, die zusammen mit dem Ehepaar Birgit und Dirk Schinkel unter Pandemiebedingungen geübt und das Krippenspiel gleich in zwei Gottesdiensten aufgeführt hatten. Einige der Krippenspiel-Beteiligten waren schon im fünften Jahr dabei.

Brot für die Welt - Spendenaufruf

Durch die Coronabeschränkungen konnten in diesem Jahr wieder nur wenige Menschen die Gottesdienste an Heiligabend besuchen. Da die segensreiche Arbeit von Brot für die Welt zu einem großen Teil durch Spenden und Kollekten an Heiligabend finanziert wird, rufen wir hier dazu auf, die Aktion "Brot für die Welt" zu unterstützen:

Spendenkonto:

Brot für die Welt

Bank für Kirche und Diakonie

IBAN: DE10100610060500500500


Do
16
Dez
2021

Zukunft schenken zu Weihnachten

Rufen zu Spendenaktion auf: Pfarrer Jürgen Rick, Pfarrerin i.R. und Brot-für-die Welt-Botschafterin Kerstin Hemker und Pfarrer Dirk Schinkel (Foto: R. Hufschmidt)

Die evangelischen Kirchengemeinden Jakobi und Johannes haben durch  persönliche Kontakte von Mitgliedern der Gemeinden sowie über die kreiskirchliche Partnerschaft des Evangelischen Kirchenkreises Tecklenburg zahlreiche Kontakte zu Kirchengemeinden und Schulen in Namibia. „Ganz direkt hören wir über die schlimmen Auswirkungen des Klimawandels in Namibia und im südlichen Afrika,“ berichtet Pfarrer Jürgen Rick, Jakobi Kirchengemeinde.


Mi
15
Dez
2021

Sternstunden

Die Sternstunden in der Adventszeit waren sehr gut besucht. Konfis und ihre Familien, aber auch zahlreiche Gemeindeglieder, besuchten die Abendandachten, die die KU-Teamer vorbereitet hatten und in denen Julius Schinkel am Klavier für musikalische Gestaltung mit zeitgemäßen Adventsliedern sorgte. Neu war in diesem Jahr die stimmungsvolle Beleuchtung in der Johanneskirche, die Pfarrer Schinkel aus Spendenmitteln anschaffen konnte. "In jeder Andacht gab es einen Schwerpunkt, eine eigene Bildergeschichte und vor allem ein Team bestehend aus Jugendlichen, die die Andachten vorbereitet haben. Wir müssen neue Schritte wagen - gerade angesichts von Corona - und innovative Formen von Gottesdienten und Andachten anbieten", so Dirk Schinkel. Hier einige Impressionen:

BildbeschreibungTeamer/innen sprachen die Texte und Gebete.
BildbeschreibungBis zu 50 Besucher kamen an den Abenden unter den Coronaschutzregeln zusammen.

 

BildbeschreibungIm Mittelpunkt stand jeden Abend eine Bildergeschichte.
BildbeschreibungDie Beleuchtung und stimmungsvolle Musik sorgten für eine adventliche Atmosphäre.

 


Do
09
Dez
2021

Kinderfreizeit 2022

In der Zeit vom 10-16. Juli 2022 planen die beiden Ev. Kirchengemeinden Johannes und Jakobi mit 16 Kindern im Grundschulalter nach Friesoythe in das Freizeithaus „Tannenheim Mehrenkamp“. Das Freizeithaus liegt zwischen dem Oldenburger Land und Friesland und bietet vielseitige Möglichkeiten: Kicker, Billard, Tischtennis und vieles mehr. Das große Außengelände lädt ein, nach Lust und Laune zu toben. Die Freizeitleitung liegt in den Händen von Jugendreferentin Ingrid Klammann, Pfarrerin Claudia Raneberg und einem Team von Ehrenamtlichen. Die Kosten für Fahrt, Unterkunft, Verpflegung und Programm betragen 180 Euro. Anmeldungen nimmt das Gemeindeamt der Jakobigemeinde entgegen unter Tel: 05971/50492.


Mo
29
Nov
2021

Präventionskonzept

Angstfreie Kirche: Johannesgemeinde stellt Schutzkonzept gegen sexualisierte Grenzverletzungen und Gewalt vor

Die Arbeitsgruppe "Prävention" (von links): Erja Drewes, Dirk Schinkel, Ingrid Klammann, Sebastian Köhler, Christin Gietz bei der Vorstellung des Schutzkonzepts  im Gottesdienst am 1. Advent (Foto: Kay Müller).

Es ist seit vielen Jahren ein gesellschaftlich hoch präsentes und brisantes Thema: sexualisierte Gewalt im Bereich von gemeinnützigen Organisationen, Kirchen, Sportvereinen, Schulen und Jugend-Einrichtungen. In der Ev. Kirche in Deutschland (EKD) gibt es seit 2017 einen synodalen Prozess, Schutzkonzepte gegen sexualisierte Gewalt für die kirchlichen Arbeitsfelder zu etablieren. Dieser Prozess fand seinen Ausdruck in einem 2020 verabschiedeten Kirchengesetz auf der Ebene der Ev. Kirche von Westfalen, das seit April dieses Jahres in Geltung ist. Auf Grund dieses Gesetzes sind alle Ebenen des kirchlichen Lebens verpflichtet, eigene Schutzkonzepte zu erstellen.


Fr
19
Nov
2021

Neuer Pfarrer gewählt

Pfarrer Hans Erich Schwager wurde einstimmig in die zweite Pfarrstelle der Johannesgemeinde gewählt. Zu dem Wahlgottesdienst, den Superintendent André Ost (Predigt) und Pfarrer Dr. Dirk Schinkel (Liturgie) hielten, waren auch die Gemeindeglieder eingeladen, um die Wahl zu verfolgen.

André Ost, Superintendent des Kirchenkreises Tecklenburg (l.), und der Vorsitzende des Presbyteriums, Pfarrer Dr. Dirk Schinkel (r.), gratulierten Erich Schwager zur einstimmigen Wahl (Fotos: Kay Müller).


Sa
02
Okt
2021

KU-Tag endlich wieder "in Präsenz"

Zum Thema "Diakonie - Hilfe für andere" fand nun wieder ein KU-Tag in Präsenzform statt. Dies machte allen sichtlich Freude: den neuen Konfis und den Teamern, die mit Pfarrer Dirk Schinkel diesen Tag zusammen verbracht haben. Im Zentrum stand das Gleichnis vom barmherzigen Samariter. Davon ausgehend ging es um die Grundlegung der Diakonie. Das Gebot der Nächstenliebe wird hier konkret. Zwar galt noch Maskenpflicht im Innenbereich, aber trotzdem war der KU-Tag ein voller Erfolg und hat in dieser Form gezeigt, dass es langsam wieder aufwärts geht.



top