Neuigkeiten

Di
09
Apr
2024

14. April: Rheine bleibt bunt!

Der zweite Sonntagsspaziergang des Bündnisses „Rheine bleibt bunt“ rückt die Jahre von 1933 bis 1945 in den Mittelpunkt. Termin ist der 14. April um 16 Uhr auf dem Borneplatz. Der Historiker und Kulturpreisträger André Schaper will an den Stätten des historischen Geschehens verdeutlichen, wie schnell im Jahre 1933 auch in Rheine demokratische Strukturen zerschlagen und das brutale Terrorregime der NSDAP etabliert werden konnte. Der „kurze Spaziergang gegen das Vergessen“, wie Schaper ihn nennt, führt über den Marktplatz zum Falkenhof und abschließend zum jüdischen Friedhof vor dem Mühlentörchen.


Di
26
März
2024

Jubelkonfirmation

Sogar die seltene Eichen-Konfirmation gab es dieses Mal: 80 Jahre Konfirmation!

Am Palmsonntag wurde in der Johanneskirche die Jubelkonfirmation gefeiert. In diesem Jahr sind 17 Frauen und Männer der Einladung gefolgt und haben ihre Goldene, Diamantene, Eiserne, Gnaden-, Kronjuwelen- oder gar Eichen-Konfirmation gefeiert. Im Festgottesdienst sprach ihnen Pfarrer Erich Schwager noch einmal das Bibelwort zu, mit dem sie vor 50, 60, 65, 70, 75 oder 80 Jahren konfirmiert worden waren. Ebenso wurde Gottes Segen den einzelnen Jubiläumsgruppen zugesprochen. Die Feier des Abendmahls erinnerte die Jubilare, ihre Angehörigen und die anwesenden Gemeindeglieder an den Segensbund Gottes, der die Menschen auf dem gesamten Lebensweg begleitet. Für die musikalische Begleitung sorgten der Posaunenchor und Jürgen Plagemann an der Orgel. Beim anschließenden Mittagsimbiss im Gemeindehaus konnten sich die Festgäste austauschen und an alte Zeiten erinnern (Foto: Schröder).                                    


Sa
23
März
2024

Neue Beauftragungen in Johannes

Zur neuen Jugendpresbyterin der Gemeinde wählte das Presbyterium in seiner konstituierenden Sitzung Frau Vivien Hädrich. Seit vielen Jahren selbst aktiv in der Jugend- und Konfi-Arbeit in der Gemeinde übernahm sie nun das Amt der Jugendpresbyterin von Christin Gietz. Zu ihrem Aufgabenbereich gehört natürlich die Begleitung der Konfi- und Jugendarbeit, die Mitwirkung im Regional-synodalen Jugendausschuss der Westregion sowie die Einbringung der Belange von Kindern und Jugendlichen in das Leitungsgremium.

Das Presbyterium wählte Frau Christin Gietz zur neuen Präventionsbeauftragten. Der Schutz vor sexualisierter Gewalt und Grenzverletzungen ist der Johannes-Gemeinde ein sehr wichtiges Anliegen. Das Schutzkonzept "Angstfrei in der Kirche" soll dazu beitragen, sexualisierte Gewalt und Grenzverletzungen im Raum der Kirche zu verhindern und präventiv zu arbeiten. Christin Gietz hat zusammen mit Pfr. Schinkel und anderen Mitwirkenden das Schutzkonzept mit entwickelt.

Herr Sebastian Köhler, seit vielen Jahren aktiv im Umweltteam der Gemeinde, wird neuer Umweltbeauftragter. Zusammen mit Heinz-Jakob Thyßen wird er das Umweltteam leiten, das weiterhin Impulse zu Klimaschutz und Umweltarbeit gebe n wird. Umweltarbeit hat in der Johannesgemeinde eine stabile Grundlage und ist ein Teil der konzeptionellen Arbeit. Themen wie achtsamer Umgang mit Ressourcen, fairer Handel und nachhaltiges Wirtschaften und Beschaffen sind nicht nur auf der Agenda, sondern werden seit Jahren konkret umgesetzt. Im Herbst 2023 gelang die Zertifizierung mit dem  "Grünen Hahn".

Zum Beauftragten für den Ev. Friedhof Eschendorf wurde Herr Bodo Rojahn gewählt. Seit vielen Jahren begleitet er die Entwicklung des Friedhofs tatkräftig.

Weitere Beauftragte wurden in ihren Ämtern bestätigt. Zum Vorsitzenden des Presbyteriums wurde Pfarrer Dirk Schinkel gewählt. Die Gemeinde ist dankbar für das vielfache Engagement der Presbyter*innen in Gemeinde, Region und Kirchenkreis.


Fr
22
März
2024

Klimafasten 2024

Die Aktion "Klimafasten - soviel du brauchst" läuft auch in diesem Jahr wieder. Unser Umweltbeauftragter Heinz-Jakob Thyßen meldet sich mit einem wöchentlichen Rundbrief hier auf der Homepage und gibt Impulse zum Klimafasten auch im Alltag.


So
17
März
2024

Presbyterium eingeführt

Das Johannes-Presbyterium nach dem Gottesdienst.

Das Johannes-Presbyterium mit den beiden Gemeindepfarrern E. Schwager und D. Schinkel in der Kirche. Dem Gremium gehören an: H.-J. Thyßen, B. Rojahn, G. Palmer, C. Schneider, C. Gietz, V. Hädrich, E. Roloff, S. Köhler und A. Caro (Foto: Kay Müller).

 

Am 17. März wurde in einem feierlichen Gottesdienst das neue Presbyterium eingeführt. Pfr. Erich Schwager und Pfr. Dirk Schinkel leiteten den Gottesdienst gemeinsam und segneten die neuen Presbyter*innen für ihre Aufgabe und führten sie in ihr Amt ein. Den Gottesdienst gestalteten zahlreiche Menschen aus der Johannesgemeinde mit: Unter anderem übernahmen Jugendreferentin Ingrid Klammann, Lektor Jan von Delft und Sophia Pleskovskiy vom KU-Team neben den  Presbyter*innen Christel Schneider, Vivien Hädrich, Christin Gietz und Sebastian Köhler Lesungen und Gebete im Gottesdienst. Die ehemalige Presbyterin Irmtraud Weber richtete nach der Einführung ein Wort an die Gemeinde und erbat Gottes Beistand und Segen für Presbyterium, Mitarbeiter*innen und Gemeinde. Die musikalische Gestaltung lag bei Organistin Dorothee Groll. Pfr. Schinkel ging in seiner Predigt über das Evangelium Markus 10 darauf ein, dass Jesus dem Streit der Jünger um die Rangfolge damit begegnet, dass er sich selbst zum Diener für die Jünger und alle Menschen macht. Mit den Worten aus 1. Petrus 4, 10 wünschte er den Presbyter*innen Gottes Segen für ihr Wirken zum Wohle der Gemeinde: "Dienet einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat."


So
10
März
2024

Konfi-Vorstellungsgottedienst

Die Konfirmand*innen 2023/24 stellen sich der Gemeinde vor.

Volles Haus in der Johanneskirche am Sonntag Lätare: Der aktuelle Konfi-Jahrgang stellte sich im Gottesdienst der Gemeinde vor. Alle 27 Konfirmand*innen waren gekommen und hatten mit den Teamer*innen den Gottesdienst zum Thema "Rechne mit Gott!" gestaltet. Pfr. Dirk Schinkel nahm das Motto des Jahrgangs auch in der Predigt auf und erinnerte an Hebräer 11, 1: "Glauben heißt, fest mit dem rechnen, was man nicht sehen kann." Die Konfis stellten anhand einiger Zahlen vor, was im Unterricht in den letzten Monaten erfahren und gelernt wurde. Die Teamer*innen brachten sich durch Lesung und Gebete ein. Die Lieder wurden von Julius Schinkel am Klavier begleitet. Am Tag zuvor hatten sich die Konfirmand*innen mit dem Thema Abendmahl befasst. An diesem KU-Tag mit Pfr. Dirk Schinkel und Jugendreferentin Ingrid Klammann feierten die Jugendlichen selbst das Abendmahl in der Kirche  (Fotos B. Schinkel).

KU-Tag am Samstag mit Pfr. Schinkel und Ingrid Klammann

Konfirmand*innen und Teamer*innen feiern am KU-Tag Abendmahl in der Johanneskirche.


Sa
02
März
2024

Gottesdienst zur Tauferinnerung

Segen für die Tauffamilien

Pfarrer Dirk Schinkel segnete die Kinder und Familien im Tauferinnerungsgottesdienst.

Zum ersten Gottesdienst zur Tauferinnerung in der Johannesgemeinde kamen 20 Familien mit den im Jahr 2023 getauften Kindern zusammen. Neben Pfarrer Dirk Schinkel, der auch den Kindern und Familien noch einmal einzeln einen Segen zusprach, hatten Birgit und Julius Schinkel (Musik und Gesang) sowie vom KU-Team Presbyterin Vivien Hädrich und die Teamerinnen Sophia und Lilian den Gottesdienst vorbereitet. Vor allem die Lieder wie "Gott hat die Welt gemacht", "Vom Anfang bis zum Ende" oder "Der Vater im Himmel segne dich" und andere wurden von den Familien kräftig mitgesungen. Die Tauffische aus dem letzten Jahr durften jetzt weiterschwimmern, und für jedes Taufkind gab es ein kleines Geschenk.

Im Gottesdienst wurden die Kinder und Familien gesegnet.20 Familien folgten der Einladung zum Tauferinnerungsgottesdienst in die Kirche.
Die Tauffische wurden an die Familien gegeben.Die Tauffische gehen auf die Reise.

 



top