Johannes zu Rheine wird Schrittmacher der KlimaExpo.NRW

Die Kirchengemeinde Johannes zu Rheine setzt besonders engagiert das Umweltmanagementsystem für Kirchen – den „Grünen Hahn“ – um. Einen  Schwerpunkt legt die Gemeinde dabei darauf, ihr Gemeindehaus, die Kirche und die Kindertagesstätte energieeffizient zu bewirtschaften.

Neben ihren Energieeinspar-Maßnahmen setzt sich die Kirchengemeinde dafür ein, ihre Mitglieder intensiv über das Thema Umwelt- und Klimaschutz zu informieren. Das passiert auf vielfältige Art und Weise und fängt schon in der Kindertagesstätte an. Dort spielt zum Beispiel das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle, das sich so schon frühzeitig in den Köpfen der Kinder festsetzt. Auch an sich selbst stellt die Gemeinde höchste Ansprüche, steckt sich kontinuierlich neue Ziele für den Klimaschutz und veröffentlicht diese in ihren jährlichen Umweltberichten. Das macht sie zu einem idealen Schrittmacher für die KlimaExpo.NRW.

Dr. Heinrich Dornbusch, Vorsitzender Geschäftsführer der Landesinitiative, nahm den neuen „Schrittmacher“ der KlimaExpo.NRW am 20. September offiziell als 193. von 1.000 „Schritten in die Zukunft“ in die Leistungsschau auf.
 
Bericht über die Auszeichnung und die Umweltziele

Urkundenuebergabe-Kirchengemeinde-Johannes-zu-Rheine-KlimaExpo.NRW


top