Vorsilvesterkonzert in der Johanneskirche

Do
30
Dez
2010

Das weihnachtliche Klänge auch nach dem 26. Dezember noch Kirchenräume mit einer wunderbaren Stimmung erfüllen können wurde den Besuchern des Vorsilvesterkonzertes der Johannesgemeinde eindrucksvoll vorgeführt.

 



Das a capella Quartett consonanz á 4 begeisterte die Zuhörer, welche es trotz Eisregens in die Johanneskirche geschafft hatten, mit dem Programm zu ihrer aktuellen CD "Christmas Carols". Von bekanntn Stücken wie "Deck the hall" bis zu Geheimtipps wie "The Crown of roses" zeigten die vier Berufssänger eine breite Auswahl an Weihnachtskompositionen von der Insel. Besonderer Beliebtheit erfreuten sich dabei die Arrangements des bekannten britischen Komponisten David Willcocks.
Scheinbar mühelos wechselte das Quartett zwischen den verschiedenen Tonlagen sowie Lautstärken und zog dank der besonderen Intensität schnell das Publikum in seinen Bann. So machte es sich auch kaum bemerkbar dass der etatmäßige Bassänger Allan Parkes verhindert war. Er wurde durch Gregor Finke, welcher sich klanglich hervorrangend einfügte, würdig vertreten. So konnte consonanz á 4 auch an diesem Abend wieder ihre Stimmen zu einem Insturment verschnelzen lassen.
Zur Auflockerung des Programms wurden zwischen den Liedern immer wieder Weihnachtsgeschichten der etwas anderen Art von Pfarrer Harald Klammann vorgelesen. "Diese Geschichten zeigen die Weihnachtsgeschichte aus einem etwas anderen Blickwinkel und holen sie in unsere Welt", erklärte Mezzosopranistin Anette Gutjahr, welche die Text ausgewählt hatte.
Im Schlussteil ihres Programmes lud Tenor Bernhard Scheffel das Publikum zum mitsingen ein. Und so endete die kleine Reise durch die Weihnachtszeit für Künstler und Publikum mit der gemeinsamen Interpretation der bekannten Stücke "O, come all ye faithfull" und "Hark! The herald-angels sing".

zurück