Die Schöpfungsgeschichte des Blues

So
27
Mai
2012
Im Rahmen der Zusammenarbeit der evangelischen Kirchengemeinde Johannes zu Rheine mit der Bluesnote findet in der "Nacht der Offenen Kirchen" am Pfingstsonntag, den 27.05.2012 eine Lesung mit dem legendären Impresario und Konzertveranstalter Fritz Rau statt. Umrahmt wird diese Lesung von der United Blues Experience, die anschließend noch ein Konzert geben wird.
Los geht´s in der Johannes-Kirche in der Sternstraße mit der Lesung um 20:00 Uhr, danach folgt das Konzert. Der Eintritt zur Nacht der offenen Kirchen ist frei!!


Fritz Rau liest Footo: P. SutthoffThe Rolling Stones, Jimi Hendrix, Eric Burdon, Frank Zappa, Ike und Tina Turner: Sie alle betraten seine Bühnen – Festivals und Konzerte, die er organisiert hatte. Fritz Rau, Deutschlands größter Konzertveranstalter, erzählt unter welchen schwierigen Bedingungen er mit seinem damaligen Geschäftspartner und Freund Horst Lippmann 1962 die ersten amerikanischen Bluesmusiker nach Europa holte, um sie unter dem Motto „American Folk & Blues Festival“ bis 1982 regelmäßig und in wechselnden Besetzungen mit ihren unterschiedlichen Spielarten durch europäische Konzertsäle zu schicken: Willie Dixon, John Lee Hooker, Muddy Waters, Sonny Boy Williamson. Musiker, die damals kaum jemand kannte, und die von den älteren Jazz-Fans eher abfällig beurteilt wurden, die aber bei den Konzerten erstaunlich enthusiastische Reaktionen hervorriefen. Genug Material also für einen ausgesprochen spannenden Vortrag, der nicht lediglich ein Stück Musikgeschichte beleuchtet, sondern auch mit jeder Menge Anekdoten bestückt ist.
 
United Blues Experience Foto: P. SutthoffFür den musikalischen Rahmen sorgt die United Blues Experience. Durch die Kompositionen und das hervorragende Gitarrenspiel von Wolfgang Bernreuther sowie dem Kontrabass-Spiel von Rudi Bayer und der polnischen Sängerin und Harp-Spielerin Beata Kossowska, die wie ein Bluesengel vom polnischen Blueshimmel gefallen ist, präsentiert sich die Band als hochmusikalische und harmonische Einheit. Die Live-Konzerte der United Blues Experience leben von magischen und emotionalen Momenten, die immer dann entstehen, wenn das Zusammenspiel mehr ergibt als die Summe von drei Instrumenten und zwei Stimmen.
Kontrabass Foto: P. SutthoffDie ehrliche und handgemachte Musik unterstreicht den Charakter des Trios, das an Authentizität und Originalität keine Zweifel aufkommen lässt. Im Gepäck haben die Drei ihre aktuelle CD „Heart Blood Ballads“, ein Feuerwerk aus Blues und Leidenschaft.

Fotos (3) auf dieser Seite: P. Sutthoff, Rheine

zurück