+ + + Aktuelle Informationen + + +

Mo
19
Apr
2021

Die CoronaschutzVO des Landes NRW sieht weiterhin weitreichende Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum zur Eindämmung der Pandemie vor. Dies hat weiterhin Auswirkungen auf die Angebote der Kirchengemeinde und die eigenen Schutzkonzepte. Zielsetzung der staatlichen Maßnahmen ist eine dringend nötige und nachhaltige Reduzierung der Corona-Neuinfektionen.

Maßnahmen in der Johannesgemeinde

1. Gottesdienste finden in der Johanneskirche seit Anfang März wieder in Präsenzform statt. Das Schutzkonzept und die Hygiene-maßnahmen müssen dabei unbedingt beachtet werden. So z.B.  gilt die Pflicht zur telefonischen Voranmeldung im Gemeindebüro (mit Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer). An den Sonntagen 2., 9. und 16. Mai finden die Konfirmationen statt. Diese Gottesdienste sollen den Konfirmanden, ihren Familien und den Mitarbeitern vorbehalten sein. Eine Anmeldung weiterer Teilnehmer ist daher für diese Gottesdienste nicht möglich. Bei Gottesdiensten, auch bei Trauerfeiern, Taufen, Besuchen im Gemeindebüro usw. ist medizinischer Mund-/Nasenschutz in Form von OP-Masken oder FFP-2-Masken zu tragen. Dies gilt ausdrücklich auch auf dem Kirchplatz vor und nach den Gottesdiensten.


2. Der Kirchliche Unterricht (KU) findet bis auf weiteres weiterhin als "Distanzunterricht" über die Lernplattform statt.

3. Alle sonstigen Veranstaltungen, wie z.B. Gruppen, Kreise, Singkreis, Posaunenchor oder Besprechungen in Gruppen, finden bis auf weiteres nicht statt.

4. Das Gemeindebüro der Johannesgemeinde ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Mitarbeitenden sind aber weiterhin erreichbar. Bitte besprechen Sie Ihr Anliegen per Telefon unter 98950 zu den Öffnungszeiten oder schreiben Sie eine Email.

5. Seelsorgliche Gespräche, z.B. bei Trauerfällen oder zu kirchlichen Amtshandlungen, sowie dringende Sitzungen der Gemeindeleitung (Presbyterium) sind im Gemeindehaus zulässig unter den Bestimmungen des Hygiene- und Schutzkonzepts.

6. Tauffeiern und Trauungen sind - ebenfalls nach den Maßnahmen des Schutzkonzepts - möglich.

7. Für Trauerfeiern auf dem Ev. Friedhof Eschendorf gilt das Hygiene- und Schutzkonzept (Fassung 25.01.2021) weiterhin. Bitte beachten Sie, dass bei Trauerfeiern (drinnen und draußen) medizinischer Mund-/Nasenschutz laut CoronaSchVO vorgeschrieben ist.

<< Zurück


top