+ + + Aktuelle Informationen + + +

Do
14
Okt
2021

Die Coronapandemie ist noch nicht vorbei. Zahlen stagnieren auf hohem Niveau, mittlerweile verliert die Inzidenz an Bedeutung in der Öffentlichkeit. Doch schwere Verläufe gibt es nach wie vor, auch steigen die Zahlen der auf den Intensivstationen liegenden Erkrankten. Long-Covid ist mittlerweile verbeiteter. Außerdem gibt es Unklarheit, wie stark Geimpfte Überträger des Virus sind. Die Notwendigkeit der Drittimpfung wird diskutiert. Deshalb gilt weiterhin Vorsicht in der Pandemie. Besonderen Schutz braucht zurzeit die vulnerabelsten Gruppe, nämlich die Kinder und Jugendlichen, die noch nicht alle geimpft werden können. Es bleibt daher im Gottesdienst weiterhin bei Maskenpflicht und Abstand. Das 3G-Prinzip wird nur für das Gemeindehaus angewendet, nicht für Gottesdienste.

Das vollständige Konzept findet sich hier als pdf-Datei.

1. Gottesdienste in der Johanneskirche

  • Auch während des Gottesdienstes sind medizinische Masken und der Abstand zu anderen Personen von 1,5 m Pflicht.
  • Beim Eingang in die Kirche erfolgt eine Händedesinfektion.
  • Das Aufnehmen der persönlichen Daten und eine Anmeldung entfallen.
  • Gemeindegesang ist ab 15.10. mit medizinischer Maske möglich
  • Ordner/innen weisen den Besuchern die Plätze zu.
  • Die Feier des Abendmahls erfolgt mit Einzelkelchen.
  • In Taufgottesdiensten sind bis zu zwei Tauffamilien zugelassen

2. Gemeindehaus

  • Der Kirchliche Unterricht (KU) findet in Präsenz statt.
  • Gruppen und Kreise der Gemeinde können unter dem Schutzkonzept im Gemeindehaus stattfinden. Dabei ist jede/r Gruppenleiter/in für die Einhaltung der Schutzmaßnahmen verantwortlich. Es gilt hierbei die "3G-Regel".
  • Bei Chören gilt: Gesang ist erlaubt, wenn alle Sänger geimpft oder genesen sind oder einen Antigen-Schnelltest vorweisen können, der nicht älter als 6 Std. ist (CornaSchVO § 3 Abs. 2.13). Auf Durchlüftung des Raumes ist zu achten.
  • Auswärtige Gruppen können das Gemeindehaus bis auf weiteres nicht nutzen.

3. Trauerfeiern

  • In der Kapelle gibt es 16 Sitzplätze.
  • Es gilt das Abstandsgebot von 1,5 m außer zu Menschen,  aus dem selben Haushalt zu nahen Angehörige.
  • In der Kapelle gilt die Pflicht zum Tragen medzinischer Masken während der gesamten Trauerfeier.
  • Eine Datenerhebung zur Rückverfolgung gibt es nicht mehr.
  • Die 3G-Regel findet - wie bei den Gottesdiensten auch - bei Trauerfeiern keine Anwendung.

4. Gemeindebüro

  • Das Gemeindebüro ist für Publikum geöffnet.
  • Besucher/innen müssen medizinische Maske tragen und sich am Eingang die Hände desinfizieren.
  • Grundsätzlich wird empfohlen, die Anliegen telefonisch zu besprechen.

<< Zurück


top