Bau-Blog zum Gemeindehausneubau
(Bitte beachten Sie: Fotos können durch Anklicken vergrößert werden)

Spenden erbeten!

Bau-Blog >> Veröffentlicht von Kay Müller am 23.04.2014
Ohne Moos nix los - das gilt natürlich auch für ein ehrgeiziges Bauvorhaben, wie es in diesen Tagen vor unserer Gemeinde liegt. Zwar wird der Löwenanteil der voraussichtlichen Baukosten in Höhe von rd. 1,3 Millionen Euro aus dem Verkaufserlös des alten Grundstücks an der Wibbeltstraße und dem Zuschuss des Kirchenkreises gedeckt werden können. Trotzdem sind wir bei der Umsetzung unserer Wünsche auch auf Spenden aus der Gemeinde angewiesen. Deshalb werden wir in den kommenden Wochen und Monaten verstärkt mit großen und kleinen Aktionen für Unterstützung werben.
Das musikalische Werben um Spender hat längst begonnen: Mit dem Konzert "Von BACH bis BEATLES" wird am Sonntag, 27. April, 17 Uhr, bereits das fünfte Benefizkonzert zugunsten des Gemeindehausneubaus über die Bühne gehen. Pfarrer Andreas Groll und seine Mitstreiter vom "Nordwestdeutschen Kammerensemble" haben dafür ein kurzweiliges Programm vorbereitet.
Wie immer gilt dabei die Devise: Eintritt frei - um Spenden für den Gemeindehausnaubau wird gebeten. Weitere Benefizkonzerte sind bereits in Planung. Lassen Sie sich überraschen!
In Planung ist auch bereits der Versand eines Spendenaufrufs an alle Gemeindemitglieder. Wenn Sie also demnächst einen entsprechenden Brief in Ihrem Briefkasten vorfinden, überlegen Sie bitte, ob Sie einen Beitrag für den Neubau leisten können. Auch kleine Beträge sind willkommen!
Ähnlich wie zuletzt beim "Glockenwein" soll es außerdem wieder Kleinigkeiten zu kaufen geben, mit deren Erwerb man den Gemeindehausneubau unterstützen kann. Gedacht ist zunächst an Tassen mit Gemeindehaus-Grafik sowie an kleine "Bausteine". Genaueres erfahren Sie an dieser Stelle, sobald erste Entwürfe vorliegen.
Innerhalb des Presbyteriums hat sich eine kleine Arbeitsgruppe gebildet, die sich gezielt um das "Fundraising", also die Spendenwerbung für den Neubau kümmert. Wer eigene Ideen für eine Spendenaktion hat, kann Pfarrer Klammann gerne auf das Thema ansprechen. Für gute Ideen sind die Mitarbeiter der Arbeitsgruppe dankbar!

Zuletzt geändert am: 23.04.2014

Zurück