Bau-Blog zum Gemeindehausneubau
(Bitte beachten Sie: Fotos können durch Anklicken vergrößert werden)

Der Winter kann kommen

Bau-Blog >> Veröffentlicht von Kay Müller am 14.12.2014
Der Winter kann kommen: Alle Fenster und Türen sind am Neubau in der Sternstraße inzwischen eingebaut, der Bau ist also dicht. Auch die Heizung wurde bereits provisorisch in Betrieb genommen. Der Estrich ist ebenfalls verlegt und kann jetzt über die Weihnachtszeit abtrocknen. Im neuen Jahr soll es dann zügig mit dem Innenausbau weitergehen.
Die Fuge für die Aussenfassade wurde inzwischen ausgesucht. Die Wahl fiel auf ein helles Zementgrau der Marke Sakret. Wenn die Witterung es zulässt, wäre eine Verfugung noch in diesem Jahr möglich. Dann könnten auch die Gerüste abgebaut werden, so dass man einen freien Blick auf den Neubau hätte.
Auf jeden Fall wird man bei den Weihnachtsgottesdiensten bereits den Durchgang von der Kirche zum Neubau sehen können. Bis auf ein paar Restarbeiten ist dieser fertiggestellt, so dass der Sperrholz-Kasten in der Kirche noch vor Weihnachten abgebaut wird.
Was den Innenausbau angeht, sind weitere wichtige Entscheidungen getroffen worden. So werden die Innentüren in Eiche mit weißem Furnier ausgefertigt. Für die Küche hat sich inzwischen eine kleine Arbeitsgruppe beim Küchenplaner getroffen, um die Feinplanung für die Gemeindehausküche festzulegen.
Derzeit sieht es so aus, als könne der angepeilte Eröffnungstermin für den Neubau (Palmsonntag 2015) gehalten werden.
Johannes Gemeinde Rheine
Lässt die Witterung es zu, wird bald verfugt.


Zuletzt geändert am: 14.12.2014

Zurück