Konfirmandenarbeit

"Mit Abstand das beste Team" einige Mitglieder unseres KU-Teams im August 2020

Die Teamerarbeit wurde nach den langen Monaten infolge des kirchlichen Lock-Downs nun endlich wieder aktiviert. Um so schöner war es, dass fast das ganze Team wieder zusammen war. Die Konfirmationen standen auf dem Programm. Wie auch in den Jahren zuvor, sind die Teamer an den Gottesdiensten beteiligt, z.B. als Lektor/in, bei Fürbitten und Gebeten und auch zum Gratulieren. In den Blick genommen wurde auch schon der neue KU-Jahrgang, der im Herbst startet. Unter Coronabedingungen ist natürlich alles ganz anders, aber wichtig ist, dass es weitergeht. Bei allen Veranstaltungen und Treffen ist uns als Gemeinde die AHA-Regel wichtig (Abstand, Hygiene, da, wo kein Abstand möglich, Alltagsmaske). Dies ermöglicht uns eine Jugend- und Konfiarbeit, bei der es - wenn auch keinen absoluten - maximalen Schutz für alle gibt. Wir passen aufeinander auf!


Einige Mitglieder unseres Konfi-Teams im Herbst 2018

Seit 2017 gibt es ein neues Konzept für die Konfirmandenarbeit in unserer Gemeinde. Die beiden bisherigen Modelle des Konfirmandenunterrichts (KU) wurden miteinander kombiniert. So findet der KU als wöchentlicher Unterricht am Dienstagnachmittag statt und wird ergänzt durch teamunterstützte KU-Tage am Samstagvormittag. Zugleich wurde die Unterrichtszeit auf 12 Monate verkürzt. Ein neuer KU-Jahrgang beginnt immer im Mai eines Jahres und feiert im darauffolgenden Jahr die Konfirmation (meist Anfang Mai).

Zur Konfirmandenarbeit gehören auch die Konfi-Freizeit (Freitag - Sonntag) sowie Gottesdienste, Andachten und Projekte (z.B. Sternstunden-Andachten im Advent und das Weihnachtsstück). Auch der regelmäßige Gottesdienstbesuch in der KU-Zeit ist uns wichtig. So lernen die Konfirmandinnen und Konfirmanden ihre Gemeinde und den Gottesdienst besser kennen.

Ansprechpartner für die Konfirmandenarbeit in unserer Gemeinde ist Pfarrer Dirk Schinkel (Tel. 86 95 632).
Bei der Konfirmandenarbeit wirken das Konfi-Team und die Jugendreferentin Ingrid Klammann (Tel. 99 73 800) mit.

Informationen zur Selbstverpflichtung Kindesschutz und Prävention findet man hier.

Konfi-Freizeiten 2017 bis 2019 in Tecklenburg

In den letzten Jahren führten die Konfi-Freizeiten uns immer in die Evang. Jugendbildungsstätte in Tecklenburg. So wie im Jahr 2017 (Foto links), als es im Jubiläumsjahr um Martin Luther und die Reformation ging. Konfis und Teamer unternahmen eine Zeitreise ins ausgehende Mittelalter, lernten Luther und seine Zeitgenossen kennen. Daneben blieb sehr viel Zeit für Freizeit und gegenseitiges Kennenlernen.

Im Jahr 2018 war die Zahl der Konfis kräftig gestiegen, und die Zahl der Teamer auch. Aus dem Jahrgang 2017/18 waren zehn neue Teamer gewonnen worden, die die Freizeit in Tecklenburg vorbereiteten und zusammen mit Pfarrer Schinkel durchführten. In Anspielen wurden verschiedene Bibelgeschichten kennengelernt und präsentiert (Gruppenfoto rechts)

Bildbeschreibung2017 Luther-Freizeit, Gruppenbild
Bildbeschreibung2018 Gruppenfoto Konfi-Freizeit

Codename "Ichtys" - unter diesem Titel stand die  Konfirmandenfreizeit 2019. Die 32 Konfirmanden gingen zusammen mit Pfarrer Dirk Schinkel, Jugendreferentin Ingrid Klammann und mittlerweile knapp 20 ehrenamtlichen Teamern auf eine Reise durch die Bibel. Hinter dem Codenamen „Ichthys“ verbirgt sich das Geheimzeichen des Fisches, das die ersten Christen in Rom und anderswo erfunden haben, um sich vor der Verfolgung zu retten und ihre Gottesdienste abzuhalten. In der Evangelischen Jugendbildungsstätte in Tecklenburg nahmen die Jugendlichen die Spur von Noah und Jona auf, lernten ihre Geschichte mit Gott kennen, um dann ganz in die Welt Jesu einzutauchen, der die Menschen damals wie heute zum Teilen, zum Glauben und zur Mitmenschlichkeit aufruft. Gemeinsames Singen, ein interaktiver Quizabend, ein eigener Gottesdienst am Sonntagmorgen und das Spiel der deutschen Fußballmannschaft rundeten das Wochenende ab.

Bildbeschreibung2019 Gruppenbild vor der JuBi
BildbeschreibungGottesdienstvorbereitung

Wichtig ist uns in der Konfi-Arbeit, dass die Konfis und Teamer selbst auch Gottesdienste gestalten und vorbereiten, wie hier auf dem Foto aus dem Jahr 2018 zu sehen. Dafür bietet sich eine Konfi-Freizeit natürlich sehr gut an. Aber auch bei den Gottesdiensten zur Begrüßung und Vorstellung sind Teamer und Konfis beteiligt und wirken mit.

BildbeschreibungAuf Erkundungstour in Tecklenburg
BildbeschreibungAbschlussgottesdienst 2019

Gespräche, Gottesdienste, Spiele, Filme, aber auch Kreatives und Interaktives gehören zu einer zeitgemäßen Konfi-Arbeit, die wir in der Johannesgemeinde gemeinsam im KU-Team realisieren und so ein Stück "Freude am Evangelium" vermitteln möchten. Das  KU-Team mit zurzeit 20 Mitgliedern unterstützt die Konfi-Arbeit und trifft sich ungefähr alle vier Wochen im Gemeindehaus.

BildbeschreibungFotoaktion Arche Noah
BildbeschreibungGespräche
BildbeschreibungQuizabend

 

KU-Tage am Samstag

An regelmäßig stattfindenden KU-Tagen am Samstag werden Themen kreativ und interaktiv erarbeitet. Das größer gewordene Konfi-Team unterstützt Pfr. Schinkel bei der Durchführung der KU-Tage. Hierbei lernen sich die einzelnen Unterrichtsgruppen besser kennen, weil alle Konfis zusammen sind (Fotos KU-Tage seit 2018).

BildbeschreibungKU-Tag zum Thema Taufe
BildbeschreibungKU-Tag zum Thema Diakonie
BildbeschreibungKU-Tag Aktion "Vernetzt"
BildbeschreibungKU-Tag zum Tema Diakonie

Gruppenbild KU-Tag 2019 Teamer und Konfirmanden vor der Johanneskirche (s.u.)

Fragen und Antworten findet man unter der Rubrik "Was ist wenn..."


top